GWANDORDNUNG

Wann wird was getragen?

Buam:

Festtracht: Miesbacher Hut mit Adlerflaum und Hutblume – weißes Trachtenhemd (keine Hornknöpfe) – blaues Seidentücherl mit Nadel-grüne Tuchweste mit Silberknöpfen, Westenketterl und Uhrkette mit Taschenuhr (keine Armbanduhr) – kurze schwarze Lederhose grün eingestickt (je nach Witterung auch schwarze Bundhose mit Latz) – Hosenträger mit „Alpenrose“ auf grünem Filz gestickt – Strümpfe in Zwetschgenkernmuster aus steingrauer Wolle grün eingestickt (nur zur kurzen Lederhose!)- Miesbacher Trachtenschuh mit Latz und Verzierung – hellgraue Joppe Peitinger Machart – bei besonderen Anlässen hellgraue, lange Hose mit grünen Streifen oder lange schwarze Tuchhose.

Was wird wann getragen?

Trachtenfest: Festtracht – Adlerflaum

Gauwallfahrt: Festtracht – Hose je nach Witterung – Adlerflaum

An hohen kirchlichen Feiertagen: Neujahr, Hl. 3 König, Ostersonntag, Christi Himmelfahrt, Pfingstsonntag, Fronleichnam, Maria Himmelfahrt, Patrozinium (Michaeli), Erntedank, Kirchweihsonntag,

1.Weihnachtsfeiertag: Festtracht – graue oder schwarze Hose – Hut mit Reiherspitz (an Fronleichnam Adlerflaum!)

Jahreshauptversammlung:  Festtracht – Hose je nach Witterung – Roaga 

Trauertracht:  graue Joppe – schwarze, lange Hose – schwarzes Seidentücherl mit Nadel – Miesbacher Hut ohne Hutschmuck.

Bei Beerdigungen von Vereinsmitgliedern, und bei Veranstaltungen am Beerdigungstag von Vereinsmitgliedern.

 

Frauen und Mädla: 

Festtracht: Haare zum Knoten aufgesteckt – grüner Miesbacher Hut mit Adlerflaum und Hutblume – Kropfkette – blaue Ärmel mit weißen Spitzen am Ärmelrand – weißes Schmießle – schwarzes Mieder mit Gschnürkette und Blumen – blauer Rock mit weißem Seidenschurz und weißem Schultertuch – weiße Strumpfhose – Unterrock – schwarze Spangenschuhe. 

Halbtracht: Haare geflochten oder aufgesteckt – Kropfkette – weiße, kurzärmlige, ausgeschnittene Bluse – schwarzes Mieder mit Gschnürkette und Blumen – blauer Rock mit weißem Seidenschurz – weiße Strumpfhose – Unterrock – schwarze Spangenschuhe.

Vereinsdirndl: Haare geflochten oder aufgesteckt – weiße kurzärmelige Bluse – aktuelles Vereinsdirndl- weiße Strumpfhose oder weiße Kniestrümpfe – Unterrock – schwarze Spangenschuhe – Trachtenschmuck nach Belieben.

Trachtenfest: Frauen, Mädla und Kinder in Festtracht

Gauwallfahrt und Christamt: Frauen in Festtracht oder Schalk, bei kalter Witterung auch mit Mantel und Hut

Fronleichnam und Hochzeit: Frauen in Festtracht oder Schalk – Mädla in Festtracht ohne Hut- Kinder in Festtracht

Jahreshauptversammlung: falls vorhanden in Halbtracht – ansonsten Vereinsdirndl oder normales Dirndl.

Sonstige Versammlungen:  Vereinsdirndl oder normales Dirndl.

Trauertracht: Haare zum Knoten aufgesteckt – grüner Miesbacher Hut ohne Adlerflaum und ohne Blume – Kropfkette – blaue Ärmel mit schwarzen Spitzen am Ärmelrand oder ohne Spitzen – weißes Schmießle mit schwarzen Spitzen oder schwarzes Schmießle, schwarzes Mieder mit Gschnürkette und Asperagus (keine Blumen!) – blauer Rock mit schwarzem Schurz und schwarzem Schultertuch – schwarze Strumpfhose – Unterrock -schwarze Spangenschuhe. (Schwarzes Seidenzeug ist vorhanden, kann bei Bedarf bei Trachten Stöger abgeholt werden.)

Bei Beerdigungen von Vereinsmitgliedern, und bei Veranstaltungen am Beerdigungstag von Vereinsmitgliedern.

 

Wir möchten allen Mitgliedern ans Herz legen, diese Gwandordnung einzuhalten, damit unsere Tracht weiterhin im Original erhalten bleibt.

Eure Vorstandschaft